Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

AKN-Lint: Bad Bramstedter enthüllen Schriftzug und Wappen

Kaltenkirchen, 29. November 2017. Gleich eine ganze Reihe von Bürgerinnen und Bürgern
hatte Bad Bramstedts Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach in die Betriebswerkstatt nach
Kaltenkirchen mitgebracht, um den Schriftzug und das Wappen von Bad Bramstedt am AKNTriebwagen
des Typs Lint 54 zu enthüllen. Gemeinsam mit Bürgermeister Kütbach, seinem Stellvertreter
Arnold Helmcke und der Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt waren elf weitere
Bad Bramstedterinnen und Bramstedter mitgekommen, um die Stadt zu vertreten. Die
Schülervertreterinnen und Schülervertreter der Auenland- und der Jürgen-Fuhlendorf-Schule
standen für die Vielzahl von Schülern, die die AKN nutzen, um zur Schule zu gelangen und
die Freiwillige Feuerwehr Bad Bramstedt repräsentierte das sehr wichtige Thema Sicherheit.
Vertreter des Seniorenbeirates und der Kurbahn – in einem entsprechenden historischen
Outfit – rundeten das Bild ab. Bürgermeister Kütbach nutzte die Gelegenheit, Werbung für
das anstehende Musikfest zu machen, das vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in der Kurstadt
stattfindet – und hatte entsprechend auch einen Vertreter des BT Orchesters dabei. Die
Freude war allerseits groß, dass die Gemeinden nun einen „eigenen“ Zug hat – vor allem,
da viele Bad Bramstedter einen Bezug zur AKN haben und die Züge regelmäßig nutzen, was
Bürgermeister Kütbach bei seinen Grußworten heraushob. So war es ihm wichtig, möglichst
viele unterschiedliche Repräsentanten dabei zu haben. Bad Bramstedt ist die Station im
nördlichen Abschnitt der Linie A1 mit dem größten Fahrgastanstieg: In den zurückliegenden
zehn Jahren konnte die AKN einen Fahrgastzuwachs von rund 40 Prozent verzeichnen. Die
Linie A1 fährt von Neumünster über Kaltenkirchen bis nach Hamburg-Eidelstedt; mit dem
nördlichen Abschnitt wird der Teil der Strecke zwischen Neumünster und Kaltenkirchen
bezeichnet.

Folgende Bürgerinnen und Bürger waren bei der Taufe dabei: Hartmut Heidrich vom
Seniorenbeirat, Christian Stockmar und Andreas Knopf von der Kurbahn, Kai Harms und
Marco Ranuschewitz von der Freiwilligen Feuerwehr, Michel Kasbohm vom BT Orchester
sowie von der Gemeinschaftsschule Auenland die beiden Schülervertreterinnen Freya
Freese und Laura Liebich und von der Jürgen-Fuhlendorf-Schule die drei Schülervertreter
Julius Dannat, Tito Schade und Jasper Blöcher.

Hintergrund
Die AKN fährt seit Dezember 2015 mit einer Flotte von 14 neuen Lint 54-Fahrzeugen (steht
für: leichter innovativer Nahverkehrstriebwagen, 54 Meter lang). Passenderweise halten die
Züge der Linie A1 an Stationen in insgesamt 14 Gemeinden – mit den Taufen möchte die AKN
ihre Verbundenheit mit ihren Anliegern und der Region unterstreichen. Jedes Fahrzeug erhält
vier Aufkleber mit dem Namen der Gemeinde und dem entsprechendem Wappen. Seit Anfang Oktober
bis in das Frühjahr 2018 hinein werden in einem Turnus von etwa zwei Wochen von Nord nach
Süd Züge getauft: Neumünster (erfolgt), Boostedt (erfolgt), Großenaspe (erfolgt), Wiemersdorf,
Bad Bramstedt (erfolgt), Lentföhrden, Nützen, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Ellerau,
Quickborn, Hasloh, Bönningstedt und Hamburg-Eidelstedt.

Zurück