Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

Quickborner Bürgermeister Köppl nahm AKN-Zug "in Empfang"

Kaltenkirchen, 21. März 2018. Die Zugtaufen bei der AKN Eisenbahn AG nähern sich ganz
langsam ihrem Ende, und so ging es am Mittwoch, 21. März, mit großen Schritten weiter
voran gen Süden: Bürgermeister Thomas Köppl nahm in Kaltenkirchen von AKN-Vorstand
Wolfgang Seyb „seinen Zug in Empfang“, sprich: Er enthüllte Wappen und Schriftzug von
Quickborn. Das Wetter spielte auch mit und so konnte Bürgermeister Köppl bei zwar noch
frisch anmutenden Temperaturen zumindest im Freien vor der Werkshalle zur Tat schreiten.
Bürgermeister Köppl freute sich, dass die AKN sich dazu entschieden hat, die Züge nach
den Orten entlang der A1 zu benennen. „Für die Quickbornerinnen und Quickborner ist die
AKN ein wichtiges Verkehrsmittel“, so Köppl. „Nicht nur viele Berufspendler nutzen die AKN
Richtung Hamburg, sondern auch viele Schülerinnen und Schüler für ihren Schulweg. Damit
ist die AKN-Linie für Quickborns Verkehrsanbindung von großer Bedeutung. Mit den neuen
Zügen wird die Bedienungsqualität für die Fahrgäste deutlich gesteigert und bringt sie mit
deutlich mehr Komfort ans Ziel. Ich wünsche dem Fahrzeug allzeit gute und sichere Fahrt
durch unsere Region.“ Quickborn verfügt mit den Stationen „Quickborn“ und Quickborn Süd“
über zwei Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten. Quickborn ist der elfte von vierzehn Orten, der
auf den neuen vierzehn AKN-Fahrzeugen verewigt wurde.
Bildmaterial zum Download finden Sie hier: https://goo.gl/Lo3ok9

Hintergrund
Die AKN fährt seit Dezember 2015 mit einer Flotte von 14 neuen Lint 54-Fahrzeugen (steht
für: leichter innovativer Nahverkehrstriebwagen, 54 Meter lang). Passenderweise halten die
Züge der Linie A1 an Stationen in insgesamt 14 Gemeinden – mit den Taufen möchte die
AKN ihre Verbundenheit mit ihren Anliegern und der Region unterstreichen. Jedes Fahrzeug
erhält vier Aufkleber mit dem Namen der Gemeinde und dem entsprechendem Wappen. Seit
Anfang Oktober bis in das Frühjahr 2018 hinein werden in einem Turnus von etwa zwei
Wochen von Nord nach Süd Züge getauft: Neumünster (erfolgt), Boostedt (erfolgt),
Großenaspe (erfolgt), Wiemersdorf (erfolgt), Bad Bramstedt (erfolgt), Lentföhrden (erfolgt),
Nützen (erfolgt), Kaltenkirchen (erfolgt), Henstedt-Ulzburg (erfolgt), Ellerau (erfolgt),
Quickborn (erfolgt), Hasloh, Bönningstedt und Hamburg-Eidelstedt.

Zurück