Live-Ticker
  • Uhr

    Aufzug Kaltenkirchen nur teilweise funktionsfähig

    +++ Der Aufzug in Kaltenkirchen fährt aufgrund eines defekten Tasters zur Zeit nur vom oberen ins untere Stockwerk. Die Reparatur wurde beauftragt +++

Uhr

Aufzug Kaltenkirchen nur teilweise funktionsfähig

+++ Der Aufzug in Kaltenkirchen fährt aufgrund eines defekten Tasters zur Zeit nur vom oberen ins untere Stockwerk. Die Reparatur wurde beauftragt +++

Achtung: Streik im Schienenverkehr. Keine Züge der AKN am 27.03.2023

Liebe Fahrgäste der AKN,

die Gewerkschaften EVG (Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft) und Ver.di (Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft) haben für Montag, 27.03.2023, von 0:00 bis 24:00 Uhr einen bundesweiten Warnstreik angekündigt, der große Teile des öffentlichen Verkehrs betrifft. Kann der Streik nicht vorab durch Verhandlungen abgewendet werden, ist mit weitreichenden Einschränkungen zu rechnen. Betroffen sind Fern-, Regional- und Nahverkehr sowie Flughäfen und die Autobahngesellschaft. Mit ersten Auswirkungen des Streiks ist bereits ab Sonntagabend, 26.03.2023 zu rechnen, die Ausläufer des Streiks können möglicherweise bis in den Dienstag, 28.03.2023 hineinreichen.

Auch die AKN ist vom Streik betroffen

  • Um die Sicherheit im Eisenbahnwesen und die Planbarkeit für unsere Kunden zu gewährleisten, können wir am Montag, 27.03.2023, unseren Eisenbahnbetrieb nicht durchführen.
  • Auf den AKN Linien A1, A2, A3 werden ab Betriebsbeginn am Montagmorgen, 27.03.2023 keine Züge fahren.
  • Gleiches gilt für die Busse, die im Schienenersatzverkehr auf dem Streckenabschnitt Ellerau-Burgwedel der AKN Linie A1 fahren.
  • Die Wiederaufnahme des Betriebs wird, Stand heute, 24.03.2023, planmäßig am Dienstagmorgen zum Betriebsbeginn erfolgen.

 

Unsere Hinweise für die Zeit des Streiks

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Streik anders ist und sich auf verschiedene Weise auf den Verkehr auswirken kann. Behalten Sie am besten immer die aktuellen Informationen der AKN im Blick und bleiben Sie flexibel, um auf mögliche Verzögerungen oder Ausfälle reagieren zu können.

  • Informieren Sie sich vor Fahrantritt über mögliche Streikmaßnahmen.
  • Planen Sie im Voraus und versuchen Sie, früher als gewöhnlich loszufahren, um Verzögerungen auszugleichen.
  • Prüfen Sie alternative Verkehrsmittel oder ob Sie Ihre Reisepläne ändern können
  • Versuchen Sie, geduldig zu bleiben und sich auf mögliche Verzögerungen einzustellen. Streiks können unvorhersehbare Auswirkungen haben, auch wenn Sie sich gut vorbereiten.
  • Überprüfen Sie die aktuellen Verkehrsmeldungen auf der Website der AKN oder über weitere verfügbare Kanäle wie z. B. https://www.hvv.de/de
  • Wenn Sie Fragen haben, erhalten Sie beim Kundenservice der AKN weitere Informationen: akn.de und https://www.akn.de/fahrplanaenderungen.html
  • AKN Service-Telefon: 04191/933 933.

 

Zurück