Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

AKN wird Oldtimer-Fahrzeuge abgeben - Abschiedsfahrten zu Weihnachtsmärkten in Elmshorn und Barmstedt am 1. Dezember

Kaltenkirchen, 24. Oktober 2019. Die AKN Eisenbahn GmbH hat sich nach reiflicher Überlegung
dazu entschlossen, die beiden Oldtimer-Fahrzeuge, genannt „Uerdinger“, abzugeben – idealerweise
an einen Eisenbahn-Verein aus Schleswig-Holstein, der sich auf Sonderfahrten spezialisiert hat.
„Der Schritt ist uns sehr schwergefallen“, erläutert der Geschäftsführer Wolfgang Seyb. Wer
die AKN kenne, könne sich vorstellen, dass das Unternehmen so eine Entscheidung nicht leichtfertig
falle. Verschiedene Aspekte hätten letztlich zu dieser Entscheidung geführt. „Wir haben den
personellen Aufwand, die Werkstatt- und Abstellkapazitäten für alle unsere Züge und auch die
Wirtschaftlichkeit gegen Nostalgie gegeneinander abwägen müssen, was immer schwierig ist“,
erläutert Seyb. Dem Unternehmen liegt es jedoch am Herzen, dass die Fahrzeuge nicht gänzlich
verschwinden. „Wir möchten unsere sehr gut gepflegten Oldtimer an eine Museumsbahn oder einen
Verein übertragen, die derartige Sonderfahrten als Kerngeschäft betreiben“, so AKN-Geschäftsführer
Wolfgang Seyb. Damit soll gewährleistet werden, dass die „Uerdinger“ eine sichere Zukunft finden
und entsprechend weiter fahren können. Seyb gibt bereits einen ersten Ausblick: „Nach ersten
Gesprächen mit einzelnen Vereinen aus dem Norden sind wir guter Dinge, dass wir dieses Ziel
auch erreichen werden. Welcher Verein es genau wird, steht jedoch noch nicht fest.“ Die AKN
wird zum Abschied noch einmal Sonderfahrten mit den beiden „Uerdingern“ durchführen:
Am 1. Dezember 2019 werden die beiden Uerdinger aneinandergekuppelt zwischen rund 11 und 19 Uhr
auf der Linie A3 verkehren. Der reguläre Sonntagsfahrplan wird davon nicht berührt – die Züge
fahren planmäßig. Diese Abschiedsfahrten werden für alle Interessierten offen sein und zudem
kostenfrei. Es ist daher nicht nötig, einen Fahrschein zu lösen oder sich vorab anzumelden.
Der genaue Fahrplan wird ab Mitte November auf www.akn.de oder über facebook veröffentlicht.
Die AKN rechnet mit einem großen Interesse und bittet um Verständnis, sollte es zu Wartezeiten
kommen.

Die Fahrzeuge der Waggonfabrik Uerdingen AG stammen aus dem Jahr 1961 (VT 3.08) bzw. 1967 (VT 3.09).
Beide verfügen über ein WC; das aus dem Jahr 1961 stammende Fahrzeug zusätzlich über einen Bartresen.
Die „Uerdinger“ bieten 41 bzw. 56 Sitzplätze. Die AKN hatte in den letzten Jahren ihr Angebot an
Sonderfahrten bereits stark eingeschränkt und trotz vieler Aktionen jährlich ein Minus feststellen
müssen.

Zurück