Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

Bauarbeiten: Ersatzverkehr der AKN zwischen Neumünster und Kaltenkirchen sowie für Pkw gesperrte Bahnübergänge

Kaltenkirchen, 24. April 2018. Anfang Mai 2018 führt die AKN Eisenbahn AG notwendige
Instandhaltungsarbeiten auf dem nördlichen Abschnitt der Linie A1 durch. Daher fahren von
Freitag, 4. Mai, 19.15 Uhr, bis Mittwoch, 9. Mai, 3 Uhr, keine Züge zwischen Neumünster
und Kaltenkirchen, und es werden Bahnübergänge für Pkw gesperrt. Die AKN richtet für
diesen Zeitraum einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Neumünster und Kaltenkirchen
ein. Durch den Einsatz der Busse verlängert sich die Fahrtzeit um bis zu 40 Minuten.
Die AKN bittet ihre Kunden, sich rechtzeitig über den Ersatzfahrplan zu informieren
und längere Reisezeiten einzuplanen. Die Haltestellen der Busse sind im Ersatzfahrplan
aufgeführt. Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Die Busse verfügen über
einen Niederflureinstieg. Es ist jedoch nicht möglich, Fahrräder mitzunehmen. Im Zuge
der Arbeiten werden folgende Bahnübergänge für Pkw gesperrt: vom 4. Mai, 19 Uhr bis
9. Mai, 4 Uhr in Kaltenkirchen „Barmstedter Straße“ und „Funkenberg“ sowie vom 4. Mai,
18 Uhr bis 9. Mai, 18 Uhr in Lentföhrden „Saarenweg“. Umleitungen für Pkw werden örtlich
ausgeschildert. Anliegende Grundstücke sind für Rettungsfahrzeuge erreichbar. Radfahrer
und Fußgänger können den Bahnübergang passieren. Die AKN weist auf zwei Besonderheiten
hin: In Bad Bramstedt können die Busse nicht am Haltepunkt „Bad Bramstedt Kurhaus“ halten.
Für Reisende zwischen den beiden Haltepunkten „Bad Bramstedt Kurhaus“ und „Bad Bramstedt“
richtet die AKN daher einen zusätzlichen Pendelverkehr mit Taxen ein. Der zweite Hinweis
richtet sich an Fahrgäste, die am Freitag, 4. Mai zum Moonlight Shopping zu dodenhof in
Kaltenkirchen möchten: Die Busse des Ersatzverkehrs halten an diesem Tag außerplanmäßig
auch nach 21 Uhr noch an der Haltestelle „dodenhof“.

Die Bauarbeiten und deren Vorbereitungen ziehen zum Teil erheblichen Lärm auch in den
Nachtstunden nach sich. Die AKN ist bemüht, die Belästigungen durch Lärm und Staub so
gering wie möglich zu halten und bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
Nähere Informationen rund eine Woche vor Beginn des Ersatzverkehrs über die Homepage
www.akn.de oder über das Servicetelefon, montags bis donnerstags von 6 bis 22 Uhr,
freitags bis 0 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 0 Uhr: 04191 / 933 933.

Zurück